Arbeitsbereiche


Ansprechpartnerin Arbeitsfeld Sprache:



Neue Perspektiven?


6.11.2016 Brief von Klaus Heinemann

 

Liebe Mitstreiter in der Flüchtlingsinitiative, 

 

wie ich auf dem letzten Gesamttreffen berichtet habe, ergeben sich für unsere Flüchtlinge neue Perspektiven in Richtung Arbeit und Beschäftigung. Die Vita-Akademie (zertifizierter Bildungsträger) bietet seit kurzem Kurse mit dem Titel ‚Ankommen in Beschäftigung‘ an.

 

Diese Kurse sind im Aufbau vergleichbar mit den offiziellen Integrationskursen, insgesamt aber deutlich mehr arbeitsorientiert. So haben die Teilnehmer an 2 Tagen in der Woche Deutschunterricht mit dem Schwerpunkt ‚Arbeit‘ und absolvieren an den restlichen 3 Tagen ein von der Akademie vermitteltes Praktikum in Betrieben vor Ort. Am Ende gibt es auch ein Zertifikat, was durchaus hilfreich sein dürfte, wenn es um die weitere Jobsuche geht. 

 

Die Vita-Akademie möchte sich über die Grenzen von Achim und Oyten hinaus erweitern und wäre bereit, bei entsprechendem Bedarf auch in Thedinghausen ein Angebot zu machen. An einem entsprechenden Kurs könnten etwa 15-16 Flüchtlinge teilnehmen. Bezüglich des Startzeitpunkts ist die Akademie flexibel, ebenso was die Räumlichkeiten für den Unterricht betrifft (evtl. Haus auf der Wurth?).

 

Zur Zeit befinden sich noch einige unserer Flüchtlinge in professionellen Deutschkursen (Verden, Thedinghausen). Nach Beendigung dieser Kurse bestünde dann aber evtl. die Möglichkeit, in einen der oben beschriebenen Kurse zu wechseln, um mehr arbeitsorientiert betreut zu werden. 

 

Mein Anliegen ist nun, dass ihr diese Möglichkeit unter den Flüchtlingen bekannt macht und vielleicht auch dafür werbt, um mir dann zu gegebener Zeit (vielleicht innerhalb von 4 Wochen?) die Namen von Interessenten zu übermitteln. Sollte es insgesamt etwa 15 Interessenten geben, würde ich der Akademie signalisieren, dass in Thedinghausen Bedarf für einen solchen Kurs besteht. Es wäre schön, wenn ihr mir bei entsprechenden Meldungen auch mitteilen könntet, ab wann die Interessenten zeitlich einsteigen könnten. 

Ich bin mit Herrn Brandt von der Akademie in Kontakt und so mit ihm verblieben, dass ich mich als ‚Vermittler‘ (ohne Provision!) zur Verfügung stelle und ihn in absehbarer Zeit entsprechend informiere. 

 

So warte ich denn jetzt auf Rückmeldungen von euch. Ihr könnt mich am besten unter folgender Email-Adresse erreichen: khei@freenet.de 

 

Danke für euer Interesse und einen herbstlichen Gruß aus Wulmstorf! 

Klaus Heinemann