Termine


Rein ins Ehrenamt


FREITAG, 23. FEBRUAR | 10.30 – 16 UHR | HAUS DER KULTUREN, BRAUNSCHWEIG

  • Wie können Geflüchtete in ein Ehrenamt begleitet werden?
  • Wie sehen ihre Bedürfnisse aus?
  • Welche Möglichkeiten zum Engagement gibt es für Geflüchtete?
  • Kann das Ehrenamt eine Brücke in den Arbeitsmarkt werden – welche Netzwerke gibt es hierzu?

Zielsetzung: Gewinnung von Erkenntnissen über das Engagement von Geflüchteten. Schaffung von niedersachsenweiten Strukturen, die geflüchteten Menschen den Einstieg in Ehrenämter erleichtern.

Download
Rein ins Ehrenamt
Einladung FWA LAGFA_akt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 416.4 KB

Tag der offenen Tür 2018


SONNTAG, 25. FEBRUAR | 15 - 18 UHR | HAUS AUF DER WURTH

Gemeinsam mit den anderen Gruppen, die das Haus auf der Wurth nutzen, veranstaltet die Initiative erstmals am 25. Februar einen Tag der offenen Tür. Jede/r Bürger/in ist eingeladen vorbeizukommen und sich bei Kaffee und Kuchen über die Angebote im Haus zu informieren. Das Programm gibt es hier.


Ausflug ins Überseemuseum


DONNERSTAG, 01. MÄRZ | 13.30 UHR - 18 UHR | BREMEN

Am Donnerstag, 01.03., fahren wir nach Bremen ins Überseemuseum. Treff ist um 13.30 Uhr am Haus auf der Wurth. Wir fahren gemeinsam mit dem Linienbus hin und zurück. Ab 15 Uhr haben wir eine Führung auf deutsch; danach ist noch Zeit, sich die Dauerausstellung auf eigene Faust anzuschauen.

Hier geht's zum Überseemuseum: http://www.uebersee-museum.de/ausstellungen/staendige-ausstellungen/

 

Anmeldung erfolgt im Haus auf der Wurth oder über Judith Lübke: luebke (at) ankommen-in-thedinghausen.de


Workshop: Integrationsprozesse ehrenamtlich begleiten


SAMSTAG, 3. MÄRZ | 10 - 16.30 UHR | HAUS AUF DER WURTH

Einführung/Vertiefung in die Interkulturelle Kompetenz Wenn die ersten kleinen Kennenlern- und Verständnishürden überwunden sind, bestimmen oft beiderseitige Freude und Euphorie die Arbeit von Ihnen als Ehrenamtliche mit Geflüchteten. Doch allmählich kann sich Frustration breitmachen, manche Geflüchtete ziehen sich zurück, scheinen die Hilfe nicht mehr wertzuschätzen o.ä. Was läuft falsch?

Der Workshop möchte auf mögliche psychologische Hintergründe eingehen, die in einem Migrationsprozess ganz natürlich sind und in der Integrationsarbeit mit bedacht werden sollten. Darüber hinaus wollen wir uns generell damit beschäftigen, was Kultur und Werte bedeuten und wie Kleinigkeiten im Alltag, z.B. auch Körpersprache, verschieden gedeutet werden können. Praktische Beispiele und Übungen sollen die Themen veranschaulichen.

 

Zu dieser Veranstaltung lädt das Rote Kreuz herzlich ein am

Samstag, den 03.03.2018 von 10:00 – 16:30 Uhr

in das Haus auf der Wurth, Bürgerstr. 23,

in 27321 Thedinghausen

 

Der Workshop wird von Helga Barbara Gundlach durchgeführt. Frau Gundlach ist Religionswissenschaftlerin, zertifizierte Trainerin bei Xpert Culture Communication Skills® sowie langjährige Trainerin im Bereich der Interkulturellen Kompetenzen.

Der Workshop richtet sich gleichermaßen an Ehrenamtliche, die schon Vorkenntnisse haben und länger in der Arbeit mit Geflüchteten engagiert sind, als auch an solche, die neu eingestiegen sind.

Eine vorherige Anmeldung unter koordinierungsstellesued@rotkreuz-verden.de oder telefonisch unter 04231/9245-46 ist notwendig, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

 

Download
Hier nochmal die Einladung als pdf
Einladung Integrationsprozesse 03.03.18.
Adobe Acrobat Dokument 431.4 KB

Tagung in Loccum: Zusammen angekommen?


MITTWOCH, 7. BIS FREITAG, 9. MÄRZ | LOCCUM

Geflüchtete Familien unterstützen Eine Tagung der Evangelischen Akademie Loccum.

Download
Zusammen angekommen? Geflüchtete Familien unterstützen
loccum 7-9 märz-p1816.pdf
Adobe Acrobat Dokument 239.2 KB

Interkulturelle Kochaktion


FREITAG, 9. MÄRZ | 15 / 18.30 UHR |  HAUS AUF DER WURTH 

Im März gibt es bei der interkulturellen Kochaktion gute deutsche Hausmannskost. Ab 15 Uhr wird gekocht, Abendessen ab 18.30 Uhr

mehr zu den Kochaktionen


Seminar: Kompetent im Ehrenamt


MONTAG 12. BIS MITTWOCH 14. MÄRZ | GOSLAR

In Niedersachsen engagieren sich derzeit etwa 2,8 Millionen Menschen freiwillig und damit ehrenamtlich. Die Beweggründe für das Engagement und die Einsatzgebiete sind vielfältig. Für Staat und Gesellschaft hat die bürgerschaftliche Unterstützung insbesondere seit den Anstrengungen in der Flüchtlingsarbeit an Bedeutung gewonnen. Daher ist es wichtig, ehrenamtlich Engagierte in ihrer Tätigkeit zu fördern und zu unterstützen. In dieser dreitägigen Fortbildung steht Ihr Engagement und die Stärkung Ihrer persönlichen Kompetenzen im Vordergrund – egal ob Sie sich bereits ehrenamtlich betätigen, überlegen es zu tun, und egal auf welchem Gebiet. Sie erleben handlungsorientierte Bausteine zu den Bereichen Kultur, Integration und Kommunikation. Innerhalb der Übungen geht es um praktische Erfahrungen mit anschließender Reflexion. Sie trainieren und stärken u.a. Ihre Team-, Kritik- sowie Konfliktfähigkeit und blicken dabei auf Ihre eigenen wie auch auf fremde Bedürfnisse.

 

Preis: pro Person 15,00 Euro, inklusive Teilnahmegebühr, Unterbringung und Vollpension 

 

Das Seminar wurde von der Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung als Bildungsveranstaltung nach dem Niedersächsischen Bildungsurlaubsgesetz anerkannt. Auf Wunsch senden wir Ihnen gerne den Anerkennungsbescheid zu.

 

Weitere Informationen und Anmeldung: www.jakobushaus.de/kompetent-im-ehrenamt

 

Veranstalter:  St. Jakobushaus | Reußstr. 4 | 38640 Goslar | 05321 3426-0 | info@jakobushaus.de


Stammtisch für Ehrenamtliche


MITTWOCH, 14. MÄRZ | AB 20 UHR | JUGENDZENTRUM

Erfahrungsaustausch. Ganz ohne Druck, eine bestimmte Tagesordnung abarbeiten zu müssen: Klönen, diskutieren, Visionen ausmalen, Sorgen loswerden und mehr. Wir freuen uns über alle, die Lust und Zeit haben. Meist einmal im Monat (der zweite Mittwoch) und im JUZ.